David gegen Goliath – HTC HD2 mit WP7

2011/02/01

Ok, der Titel klinkt ein wenig übertrieben. Aber ich nenne das so, wenn sich eine handvoll Entwickler (Profi- Tüftler) daran machen, die Strategie eines weltumspannenden Unternehmen, ein wenig auszuhebeln. So geschehen bei der Portierung des neuen Smartphone OS Windows 7 Phone (WP7) auf ein vermeintlich ältere Hardware. Ausgangspunkt war die Einführung des besagten OS mit der Limitierung, nur auf Geräten mit 3 Knöpfen ausgeliefert zu werden. Gemeint ist das HTC HD2 (Leo). Microsoft hatte beschlossen die Besitzer dieses Smartphones von der Upgrade Möglichkeit auszuschließen. Gerechnet hat man da aber nicht mit den Fähigkeiten einer Gemeinschaft, die sich bereits seit Jahren um das Customizing verschiedenster Modelle des Taiwanesischen Herstellers HTC verdient gemacht hat. Am 13.01.2011 war es dann soweit, und die Gerüchte und vereinzelten Videos, die die erfolgreichen Bespielung des HD2 mit WP7 andeuteten, wurden von der Wirklichkeit überholt.


Zune 4.7 Setup – Installation fehlgeschlagen

2011/02/01

Nicht immer ist der Weg das Ziel. Bei der Installation von Zune hätte es mir ausgereicht, sofort ans Ziel zu kommen. Die wenn doch einfach aber folgenreich lautende Problemstellung hieß Zune 4.7 unter Win 7 Ultimate 64bit zu installieren. Auf der Suche im Web, um nicht zu sagen in der Google Welt, trifft man auf viele Probleme bei der Installation, wie etwa der Herstellung einer Verbindung mit Mobilen Endgeräten, usw… Erste Lösungsansätze beschäftigen sich damit, das komplette Installations- Package „ZunePackage47.exe“ herunterzuladen, manuell zu entpacken und einzelne Komponenten direkt zu installieren. Dies gipfelte verständlicherweise in anderen Fehlermeldungen, wie etwa „FirewallCA: Operation ‚PreserveWirelessFWRuleConfig‘ has finished with result 0x80070005„. Letztendlich half das Patchen der „PortableDeviceApi.dll“ unter „C:\Windows\System32„. Dazu benötigt man die entsprechenden Berechtigungen, verursacht durch das ‚Besitzertum‘ des TrustedInstallers, und natürlich die geänderte Bibliothek. Diese ist nach dem Download ggf. mit der Endung ‚.dll‘ zu versehen und über die vorhandenen „PortableDeviceApi.dll“ zu spielen (für Sicherungen ist jeder selbst zuständig).


Reparatur – Akkuschrauber Bosch IXO

2011/01/16

Zerlegung

Nach bisher heftigem Gebrauch beim Möbel- Zusammenbau wollte der Kleine nicht mehr, und gab kein Mux mehr von sich. Zumindest nicht das gewohnte Schnurren. Anstelle dessen war ein Klappern zu vernehmen. Bemüht der Wegwerfgesellschaft keinen Vorschub zu leisten, und getrieben durch Neugier, zerlegte ich den Mini- Schrauber. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl lassen sich die beiden seitlich überlappenden Aufkleber abhebeln, so das sie danach wieder durch leichtes Andrücken fest sitzen.

fehlender LötstiftHier ist schön zu erkennen, wo der Stift gelöteter Weise einmal saß. Wie es so schön heißt, mit Kraft und Dauer lassen sich sogar Berge versetzen. Hier kommt noch Hitze dazu, die durch die ausdauernde Nutzung meinerseits auftrat. Entweder dadurch oder durch eine kalte Lötstelle.

Rückseite mit verlötetem StiftZu sehen ist die Rückseite der Platine mit dem frisch verlöteten Kontaktstift. Ein kurzer Test am offenen Herzen zeigte das die Operation erfolgreich war. Nach dem Zusammenbau zeigte sich die Reparatur weiterhin willig, und der weiteren Verwendung steht nichts im Weg.

Werkzeuge:

1. Torx- Schraubendreher bzw. -Bit Größe TX8.

2. Cutter- bzw. Teppichmesser

3. Lötkolben

4. kleine Backenzange


Homebanking für .NET Entwickler

2011/01/16

Schon mal versucht einen „WebWrapper“ zum komfortablen Abrufen aller Kontobewegungen zusammen zu snippen? Ich auch nicht.
Aber da gibt es ja noch so Komponenten wie die FinTS API. Diese ist für private Anwender kostenlos. Der Hersteller Subsembly bietet außerdem eine Komponente für EBICSSEPA und Swift.
Wer sich nur mal ein Beispiel anschauen will, der kann sich die FinTS Tools anschauen. Diese bestehen aus 4 kleineren Anwendungen (FinCmd, FinPing, FinTS Admin & FinPad). Letztere zwei sind ausreichend, um sich einen kurzen Eindruck zu verschaffen. Wer ein bisschen mehr möchte, der kann sich auch an die Quellcodes der FinTS API halten.


Logitech Sphere AF

2011/01/16

Nein kein Test oder Review, davon gibt es genug. Diese WebCam hat andere Vorzüge, auf die man als Programmierer achtet.
Die Kamera kann per Maus und mitgelieferten Programm in der Höhe und seitlich justiert bzw. gesteuert werden.
Und jetzt kommts, von Logitech selbst, wird ein Beispiel- Quellcode in den How-tos zur Verfügung gestellt, wo man noch andere interessante Sachen findet. Der Quellcode bezieht sich auf Einstellmöglichkeiten per DirectShow. Wer sich ein bisschen Appetit holen will, der findet auch ein Compilat in dem Archiv ‚P’an-‚T’ilt-‚Z’oom.


Creative WebCam Go Plus

2011/01/16

Es lebe die Erneuerung! Schon genial, wie sich die Hersteller von Software und Hardware gegenseitig puschen.
Der Versuch, einen verwendbaren Treiber unter Windows 7 für die WebCam Go Plus von Creative zu finden verlief erfolglos. Die letzten Treiber wurden für Windows XP/2000 bereitgestellt.
Obwohl Windows 7 sehr gnädig mit alten Treiber umgeht, und diese teilweise besser einbindet, als es mit den Vorgängern der Fall war, funktionierte es nicht. Auch der Versuch, die Treiber- EXE im Kompatibilitätsmodus zu starten schlug fehl.

Aber das WWW ist gross, und in diesem Fall nicht weit entfernt, denn Creative selbst verlinkt in seiner eigenen Open Source zu Seiten, die sich der Aufgabe angenommen haben, Treiber für Linux zu entwickeln.